We use cookies to understand how you use our site and to improve your experience. This includes personalizing content and advertising. By continuing to use our site, you accept our use of Cookies, Privacy Policy Term of use.
Video Player is loading.
Current Time 0:00
Duration -:-
Loaded: 0%
Stream Type LIVE
Remaining Time -:-
 
1x
148 views • April 8, 2021

Spahn: Bald jeder Fünfte geimpft – EMA nennt Thrombose als "mögliche Nebenwirkungen" von AstraZeneca

Epoch Times Deutsch
Die Europäische Arzneimittel-Agentur steht weiter hinter AstraZeneca. Das teilte die EU-Behörde am Mittwoch nach einer Sitzung des Ausschusses für Risikobewertung mit. So sagte EMA-Chefin Emer Cooke auf der Pressekonferenz Amsterdam: "Der Nutzen des Wirkstoffes bei der Bekämpfung von Covid-19 ist deutlich höher zu bewerten als die Risiken." Thrombosen sollen laut der EMA-Chefin nun jedoch als "mögliche Nebenwirkungen" aufgeführt werden.
Show All
Comment 0