Nous utilisons des cookies pour comprendre comment vous utilisez notre site et pour améliorer votre expérience. Cela inclut la personnalisation du contenu et de la publicité. En continuant à utiliser notre site, vous acceptez l'utilisation de cookies, la politique de confidentialité et les conditions d'utilisation. Cookies, Privacy Policy Term of use.
Video Player is loading.
Current Time 0:00
Duration 0:00
Loaded: 0%
Stream Type LIVE
Remaining Time 0:00
 
1x
231 views • January 19, 2022

"Köln ist aktiv": Montagsspaziergang bringt Tausende auf die Straße – Gegendemonstrant "schockiert"

Epoch Radar
Epoch Radar
::::::::: Probeabo der neuen Epoch Times Wochenzeitung: https://bit.ly/EpochProbeabo ::::::::: Am Montag, dem 17.1.22 begab sich ein Team der Epoch Times nach Köln und begleitete das Geschehen rund um den Montagsspaziergang. Die Veranstalterin von "Köln ist aktiv" sagte der Epoch Times, die Anzahl der Teilnehmer habe sich im Vergleich zu letzter Woche ca. verdoppelt. Sie gehe von bis zu 10.000 Teilnehmern aus. Auch ein Gegendemonstrant war "schockiert" über die Anzahl der Spaziergänger. Ein Kölner Polizeisprecher, der vor Ort war, erklärte der Epoch Times auf Nachfrage, es sei ein „kommen und gehen“ gewesen und er könnte nicht sagen, wie viele Teilnehmer es tatsächlich waren. Er sprach von rund tausend Teilnehmern bei der Versammlung, sowie auch bei der Gegen-Demonstration. Wegen der neuen 3G Regel für Versammlungen in Nordrhein-Westfalen ab 750 Personen stießen einige Personen auch erst unterwegs zu dem Spaziergang hinzu. Unser Reporter vor Ort schätzte die Teilnehmerzahl in Köln am Montagsspaziergang diese Woche auf mindestens 4.000 bis 6.000 Teilnehmer. Für die Gegen-Demonstration waren 650 Teilnehmer angemeldet. Die Maßnahmen-Befürworter sahen sich auf der "Seite der Wissenschaft", eine Frau sagte uns, die Mehrheit der Deutschen sei ja geimpft und die Vernunft würde immer noch siegen. Rechtsanwalt Dirk Sattelmaier hatte angekündigt, sich wegen der neuen Testpflicht auf Versammlungen ab 750 Teilnehmern selbst bei der Polizei oder dem Ordnungsamt vor Ort anzuzeigen. __________________________________________________________________ Bestellen Sie unsere neue Wochenzeitung, oder unterstützen Sie uns mit einem Abo: http://bit.ly/EpochAbo Folgen Sie uns auf Telegram: https://t.me/Epoch_Radar Artikel zum Nachlesen: __________________________________________________________________ Copyright Epoch Radar 2021
Show All
Comment 0